Category Archives: Hören & Sehen

Breitschuh singt BREL wünscht Frohe Weihnachten!


Foto: Uwe Frauendorf

Hochverehrtes Publikum,

2015 ist gar nicht mehr so lange, das letzte Konzert des Jahres ist für uns gespielt, die Oktobertour liegt schon 7 Wochen zurück und wärmt uns doch noch immer mit ihren großartigen Erinnerungen an Euch!
Es war ein wunderbares Jahr, viel hat sich getan für uns, und wo wir aufkreuzten, schlug uns Liebe entgegen.
Aber wir wollen nicht im Gestern verharren, die Konzertplanung für das nächste Jahr läuft. Einige Termine könnt Ihr bereits unserer Website entnehmen. Und wir sehen zu, dass noch ein ganzer Haufen dazu kommt. Auch im Oktober 2016 werden wir auf Tour sein und freuen uns schon jetzt darauf, Euch wieder zu sehen!
Doch ganz vorne auf unserer Liste steht unsere CD, die wir nach einigen Versuchen und Lernkurven nun endlich aufnehmen und Euch präsentieren wollen. Die Probentermine für Januar stehen, wir halten Euch auf dem Laufenden.

Nun aber klappert der Advent mit Macht, so viel ist noch zu tun. Wir möchten Euch mit einem kleinen Schmankerl in den Weihnachtstrubel entlassen, ein Lied, dass Eckart anlässlich der Hochzeit der lieben Kollegin Naomi Fearn geschrieben und mit Ehefrau Lorraine eingespielt hat.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit, ein Frohes Fest und tolles Neues Jahr Euch allen, und bis bald!

Eckart Breitschuh
Greg Baker

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Musikanten herbei!

Vergangenen Montag trafen wir uns erstmalig in voller CD-Besetzung zur Probe. Und waren von den Socken, wie gut das alles klingt und klangt und zusammen passt!
Die wird gut, die CD!

dieband

Von links nach rechts: Eckart Breitschuh an der Kamera, Götz Hohmeier am Standbass, Benjamin Hoelzer am Schlagwerk und Greg Baker an den Tasten.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Breitschuh singt BREL wünscht einen schönen Sommer!

Freunde, Römer, Landsleute,
nun haben wir eine Weile nichts von uns hören lassen. Was aber keinesfalls heisst, dass uns das sommerliche Phlegma überwältigt hat. Viel hat sich getan und es geht weiter voran!

Zum Beispiel unser CD-Projekt. Nach viel Hin und Her haben wir seit Juni endlich den richtigen Bassisten für unsere CD-Aufnahmen im Boot. Götz Hohmeier schwingt das dicke Ding mit Verve und Einfühlungsvermögen. Gerade sagte mir Greg am Telefon, dass unser Wunschschlagzeuger auch mit von der Partie ist. Na, läuft doch!
Wenn das so weiter geht, haben wir im Januar nächsten Jahres unseren eigenen Tonträger in den klammen Patschehänden. Und werden natürlich alles daran setzen, ihn unter Euch zu verteilen.
Zur Überbrückung der Wartezeit hier noch die nagelfrische Booklet-Illustration zu “Jacky”. Den Text habe ich auf Wunsch der Rechteinhaber wieder unkenntlich gemacht.

jackybooklet

Ein weiteres Highlight der letzten Wochen war unsere Fotosession mit Paula Voss im Logensaal. Vielen Dank an Paula, an Peter Dorsch, der für Licht und Ton sorgte und an die drei tapferen Zuhörer, die uns bis zum Schluss die Stange hielten!
Ein weiterer Fototermin mit Paula ist schon anberaumt.

Jetzt aber liegt das schöne Hamburg ferienentleert unter einer Mischung aus Hitze und Gewitter. Und auch wir lehnen uns ein wenig zurück und schwelgen im Sommerloch.
Ab Mitte August sind wir dann wieder aktiv im Auftrag des gefühlsbetonten Chansons unterwegs.
Unser Konzert bei der Fête de la musique in Leipzig hat uns übrigens einen prächtigen Nachfolgeauftrag eingebracht:
Am 15. September werden wir dem Eröffnungsempfang der Filmkunstmesse Leipzig mit Brel’schen Moritaten einheizen. Und das in keinem geringeren Hause als der Oper Leipzig.
Ohnehin haben wir im September recht prall zu tun, kein Wochenende ohne Konzert findet sich im Kalender. Ebenso im Oktober, denn da startet unsere erste Tour durchs Land mit Stationen in Darmstadt, Worms, Neustadt, Asperg, Mönchengladbach und Berlin. Und die Planungen für 2016 laufen schon.
Wir sehen uns da draussen!

Bis dahin, alles Gute und haltet Euch kühl!
Greg & Eckart

BsB197c
Foto: Paula Voss

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Booklet-Entwurf

Wie schon erwähnt, sind wir in den Vorbereitungen für eine CD.
Was liegt da näher, als dass der Breitschuh ein paar hübsche Zeichnungen fürs Booklet macht?
Et voilà, ein erster Entwurf der Doppelseite zu “Amsterdam”.
Den Text habe ich unkenntlich gemacht, weil noch ein paar rechtliche Frage zu klären sind.

amsterdambooklet

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail