Category Archives: Konzertarchiv

Tourtagebuch 18.10. 2015: Worms – Asperg

Sonntag Morgen erwachen wir in den Gästebetten von Ulrikes Villa in Worms-Heppenheim. Ulrike, Eckarts Schwester, die auch die Konzerte im Milango-Haus organisiert hat, versorgt uns mit Kaffee und Frühstück.

worms02

Wir googeln die Strecke nach Asperg, unserer nächsten Station, und sind erleichtert: 1 Stunde 24, das machen wir mit links! Greg trainiert noch ein Stündchen die Tonleitermuskulatur, Eckart vertut sich in der Wormser Fußgängerzone, und am frühen Nachmittag geht es weiter.

asperg10

Um 16 Uhr erreichen wir Asperg und haben ein Problem: Greg will ausruhen, aber Eckart hat Hunger. Allein, im ländlichen Baden-Württemberg ist Sonntags vor 17.30 keine Kneipe geöffnet! Konzertbeginn ist um 19 Uhr, Soundcheck und Lichtprobe stehen auch noch an, wie soll das alles gehen?

asperg03

asperg08

Ganz einfach: Wir fahren direkt ins Glasperlenspiel für den Soundcheck, sitzen pünktlich um 17.30 im Hotelrestaurant, ruhen dann kurz aus und sind um 18.47 vor Ort und bereit für unseren Auftritt. Das Konzert läuft sehr gut. Das Asperger Publikum ist herzlich und dankbar. Sonja, Klaus und Thomas, die Veranstalter, sind begeistert, schenken uns fleißig Riesling ein und laden uns direkt fürs nächste Jahr ein.
Danke, Sonja, Klaus und Thomas, danke, Asperg. Wir kommen wieder!

asperg12

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Tourtagebuch 17.10. 2015: Hamburg – Worms

Am Samstag, den 17.10. 2015 gegen 11 Uhr sind Zahnbürste und E-Piano gepackt, wir rollen von Blankenese Richtung Autobahn. Die erste Breitschuh-singt-BREL-Deutschlandtournee startet. Neun Konzerte in zwölf Tagen liegen vor uns.

autobahn02

Unsere erste Etappe Worms liegt leider knappe 600 Kilometer entfernt, so dass wir einen 7-Stunden-Tag auf der Autobahn plus Aufbau und zweistündigem Konzert vor uns haben. Doch Vorfreude und Adrenalin treiben uns den Asphalt Richtung Süden hinunter und kurz nach 18 Uhr trudeln wir im Milango-Haus ein.

worms04

worms07

Noch ein paar übliche Aufreger beim Zusammenstöpseln der Bose-Anlage vor Ort, ein paar Käsebrote und Gürkchen zur Stärkung und unser erstes Konzert kann beginnen. Etwas wackelig vom langen Tag, doch um so emotionaler, treiben wir dem Wormser Publikum die Tränen in die Augen und werden mit einer satten Hutsammlung reichlich belohnt.

worms08

Am gleichen Abend vereinbaren wir ein Zusatzkonzert für Montag (der noch frei war in der Tourplanung ) und fallen ins Bett wie glückliche Steine.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Breitschuh singt BREL – Und Berlin wippt im Rhythmus!

Foto: Uwe Frauendorf

Ja, auch die Hauptstadt suchen unsere Hamburger Haudegen heim! Breitschuh und Baker schicken sich zum Abschluss ihrer Tour an, dem blasierten Berliner Publikum die Botschaft des Belgiers um die verwöhnten Ohren zu hauen!
Brels Chansons auf feinstem Deutsch – dit wollnwa ja ma sehn!
Am Dienstag, den 27. Oktober um 21 Uhr in der Kunstfabrik Schlot, Invalidenstraße 117, 10115 Berlin.
Und Mittwoch, dem 28 Oktober um 20.30 im Ufercafé, Nordufer 4, 13353 Berlin.
Alle weiteren Tourtermine auf unserer Terminseite!

Breitschuh singt BREL – Und Berlin wippt im Rhythmus.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Breitschuh singt BREL – Umlackiert und fern der Heimat

Breitschuh singt BREL – Umlackiert und fern der Heimat.

Der Oktober kommt, und gleich einem gestohlenen Kleinwagen schwirrt das quirlige Team von Breitschuh singt BREL durch die Republik, um die Botschaft des Belgiers zu bezeugen: Wir sind Menschen!

Tourstart ist am 17. Oktober um 20 Uhr im Milango-Haus, Gymnasiumsstraße 12, in Worms. Weiter geht es nach Asperg, Neustadt a.d. Weinstraße, Darmstadt, Mönchengladbach, Köln und Berlin.
Genaue Zeiten und Orte finden sich auf unserer Terminseite.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Breitschuh singt BREL – Septembermond über Burg Henneberg

Am lauschigen Alsterlauf in Poppenbüttel harrt ein verträumtes Garden Folly des 19. Jahrhunderts der Entdeckung: Burg Henneberg, die Miniaturnachbildung eines mittelalterlichen Schlösschens, entwickelt sich zu einem kulturellen Hotspot Nordhamburgs.
Da sind wir doch dabei, und zwar mit gleich drei Konzerten: Am 11.09. um 20 Uhr und am 12.09. um 18 und 21 Uhr.
Eintritt frei, Anmeldung unter www.burg-henneberg.de .

Breitschuh singt BREL – Septembermond über Burg Henneberg.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin