Category Archives: Neues

Breitschuh singt Brel – Zweimal Pankow und zurück

Donnerstag, 30. August 2018, 20.00 Uhr
Zimmer 16, Florastraße 16, 13187 Berlin-Pankow

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aufgemerkt, Berlin! Zum zweiten Mal im Zimmer 16: Pankows camera dell’ arte präsentiert Jacques Brels Chansons in feinstem deutschen Idiom, von rotzfrech bis zum Heulen schön. Am Piano Greg Baker.
“Genial, hinreißend, komödiantisch – bisweilen auch perfide”
Nienburger Zeitung
Hier sind zwei Freitickets zu gewinnen.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Breitschuh singt Brel – Das Sommerkonzert!

Sonntag, 29.Juli 2018, 15.00 Uhr
Musikpavillon PLANTEN UN BLOMEN, 20355 Hamburg

aIMG_9351Foto: Paula Voß

Zum dritten Mal zelebrieren wir unser Großes Sommerkonzert auf der Bühne in Planten un Blomen.
Französische Chansons in feinstem Deutsch, von rotzfrech bis zum Heulen schön. Eintritt frei! Sei dabei!
“Genial, hinreißend, komödiantisch – bisweilen auch perfide”
Nienburger Zeitung

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Sommerneuigkeiten von Breitschuh singt Brel

Liebe Freundinnen und Freunde des gepflegten Chansons,

der Juli ist gekommen, der Sommer und der Fußball treiben kuriose Blüten und lange, viel zu lange, haben wir nichts von uns hören lassen.

sommer18aFoto: Paula Voß

Das liegt nicht zuletzt daran, dass wir nach den buntgescheckten Konzerterlebnissen im Februar und März recht ernsthaft in uns gegangen sind und unser Strategie überdacht und neu konzipiert haben.
Frisch ausgerüstet mit einer Bose-Gesangsanlage, sind wir einerseits flexibler und vielseitiger in unseren Auftrittsmöglichkeiten. Andererseits werden wir zukünftig, statt breit zu streuen, zielgerichtet Theater und Festivals anfragen, zu denen wir passen und die zu uns passen.
Und tatsächlich scheinen wir damit auf dem richtigen Dampfer zu sein, denn der Konzertkalender füllte und füllt sich weiterhin mit hochinteressanten Angeboten.

PB 08-16 21aFoto: Paula Voß

Am 29. Juli starten wir also zuversichtlich in die neue Saison mit unserem dritten Großen Sommerkonzert im Musikpavillon Planten un Blomen in Hamburg.
Im August, September und Oktober schwirren wir in gewohnter Manier von Wyk auf Föhr bis Baden-Württemberg längs und quer durch die Republik.
Auf die einzelnen Termine werden wir noch einmal hinweisen. Hier vorab schon mal der Terminflyer, der heute in die Druckerei ging:

flyerfront2018

flyerback2018

Genaueres wie immer auf unserer Terminseite.
Vielen Dank für Eure Geduld und Eure Treue. Wir werden uns weiterhin bemühen, so oft wie möglich in Eurer Nähe zu sein!

Soviel für heute. Und wir geloben Besserung: die nächste Depesche aus dem Hauptquartier von Breitschuh singt BREL wird nicht so lange auf sich warten lassen!

Tausend Dank, einen wunderbaren Sommer, und bis bald!

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Märzneuigkeiten von Breitschuh singt Brel

Liebe Freundinnen und Freunde des gepflegten Chansons,
zu allererst sei der Hinweis auf unser aktuelles Konzert erlaubt.
Am Sonntag, den 25. März spielen wir im Café Kunstvoll, Reetwerder 8, 21029 Hamburg-Bergedorf auf.
Am Piano diesmal Roun Zieverink.
Weiters ist zu vermelden, dass unser Video “Amsterdam” mittlerweile mit 1600 Aufrufe auf YouTube protzen kann. Weiter so! Wir sind stolz wie Bolle!

Kein Schmutz: Über 1600 Aufrufe für unser Video!

Dann aber ist sofort anzufügen: eine berauschende, großartige Februartournee habt Ihr uns da geschenkt! Nach einem holprigen Start in Leipzig durften wir drei wunderbare Konzerte vor durchweg ausverkauften Häusern spielen!

leipLeipzig: Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs

Auf der Tangobrücke im schönen Einbeck empfingen uns die entzückenden Gastgeber Patricia und Martin aufs Herzlichste! Der Saal war bis zum letzten Platz gefüllt, das Publikum begeistert.

einbeck01Einbeck: Draußen Fachwerk, drinnen Brel. Foto: Greg Baker

Lange noch saßen wir nach dem Konzert mit Veranstaltern und musikverständigen Zuhörern beim Wein zusammen. Bis endlich in die quietschgemütliche Künstlerkoje ging.

Auch im BIS Zentrum in Mönchengladbach erwartete man uns mit offenen Armen.

paprikaFoto: Greg Baker

Nach gefüllten Paprika mit Hausherrin Sabine stürzten wir uns gestärkt in den ebenso gefüllten Konzertsaal und zogen vom Leder. Und Mönchengladbach dankte es uns gut. Zwei Konzertstunden und einige Gläser Wein mit Sabine, Wolfgang und unserer liebe Freundin Daniela später zogen wir uns ins Quartier zurück, wo der Kampf mit dem komödienaffinen Mobiliar begann.

Gute Nacht, Mönchengladbach…

Krönender Abschluß war unser Dinnerkonzert im idyllischen Seehaus Forelle in Ramsen/Pfalz.

forelle01Eiswoog-Idylle Foto: Greg Baker

Zwischen vier Gängen gaben wir je vier Lieder zum Besten und setzten uns dann nieder, um mit den Gästen das Menu zu verkosten. Ein Traum!

forelle03Brel à la carte Foto: Greg Baker

Vier Zugaben wollten gespielt werden, bevor das tapfere Servicepersonal das Passionsfruchtparfait kredenzen durfte.
Und auch hier beendeten wir den Abend mit einem guten Glase Pfälzer Wein.

forelle05

Vielen Dank an unsere Gastgeber und alle, die dabei waren! Wir sind immer noch selig!
Weitere Neuigkeiten wie immer auf unserer Website!

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Breitschuh singt Brel – in Bergedorf!

Sonntag, 25. März 2018, 16.00 Uhr
Café Kunstvoll, Reetwerder 8, 21029 Hamburg-Bergedorf

kunstvoll Fotos: Paula Voß

Hamburg-Bergedorf, ein Sonntagnachmittag Ende März: Mundgerechte Kuchenköstlichkeiten und französische Chansons in feinstem Deutsch, von rotzfrech bis zum Heulen schön.
Breitschuh singt Brel im Café Kunstvoll. Am Piano Roun Zieverink.
Bitte unbedingt reservieren unter peter.eckerlin@gmx.de

“Genial, hinreißend, komödiantisch – bisweilen auch perfide”
Nienburger Zeitung

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Das neue Poster ist da!

Der Frühling naht noch zögerlich, doch unser neues Poster ist schon da!

poster2018web

Nach fünf Jahren Schwarzweiß-Understatement von Matthias Stehr erstrahlt unser neuer Litfaßsäulenschmuck in der gleißenden Farbe der Bühnenscheinwerfer. Wie zu erwarten stammt die stimmungsvolle Momentaufnahme von unserer Lieblingsfotografin Paula Voß.
Auf unserer Presseseite ist das gute Stück als A2- und A3- Download zu haben.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin