April-Neuigkeiten von Breitschuh singt BREL

Liebe Freundinnen und Freunde dort draussen an den Bildschirmen,

seit Januar haben wir nichts von uns hören lassen, haben Konzerte von Wolfenbüttel bis Wandsbek gespielt und den ein und anderen Abonnenten unserer Neuigkeiten einsammeln können.
Allen Novizen unserer exklusiven Gemeinde sei hiermit ein herzliches Willkommen zuteil! Allen Uninitiierten wiederum sei hiermit die Bestellung unseres Newsletters ans Herz gelegt.

Insbesondere haben uns aber die Vorbereitungen für unsere CD auf Trab gehalten. Proben, Studioplanung, Fotoshootings, Arrangements, 20 Seiten Booklet, Rechteklärung, all das brauchte und braucht im rasanten Wechsel unsere volle Aufmerksamkeit.
Doch die Sache nimmt Form an! Die Studiotermine sind für Ende Mai fixiert. Und wir dürfen Euch und Ihnen heute bereits die vorläufig endgültige Hülle unserer CD präsentieren, geschossen von unserer Hoffotografin Paula Voß.

cover02

Weiterhin arbeiten wir so gewissen- wie fieberhaft an unserer Crowdfunding-Kampagne auf startnext, um die Anlaufkosten unserer CD etwas abzufedern. Dort kann in Kürze das interessierte Publikum Vorabexemplare, Freikarten, Originalgrafiken und andere Preziosen gegen eine überschaubare Spende ergattern. Dabei zählen wir natürlich im Besonderen auf Euch und Sie, liebe Empfänger dieser Zeilen!
Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und bis die Tage!

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Breitschuh singt BREL – Schön und dumm wie Stroh!

Und wieder zieht es Schmachtboje Breitschuh und Flinkfinger Baker in Tine Wittlers Parallelwelt in der Gärtnerstrasse, um vermittels Brel’scher Balladen schamlos mit den Gefühlen des arglosen Publikums zu spielen. Eintritt frei- Sei dabei!

Samstag, 23. April 2016, 20 Uhr
Parallelwelt, Gärtnerstraße 54, 20253 Hamburg

via 2 Breitschuh singt BREL – Schön und dumm wie Stroh!.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

BREITSCHUH SINGT BREL

Samstag, 19. März 2016 um 20.15 Uhr im Logensaal in den Hamburger Kammerspielen, Hartungstraße 9-11, 20149 Hamburg
Lieder von Jacques Brel mit deutschen Texten
von und mit Eckart Breitschuh
Am Klavier: Greg Baker

Jacques Brels Chansons sind Protokolle der Sehnsucht, der ständigen Suche nach einem Ankerpunkt in Raum und Zeit. Oszillierend zwischen Heimat und Exil, zwischen Vertrautheit und Befremdung, zeigt Brel uns den Menschen als einen Verlorenen im Meer der eigenen Gefühle.
Begleitet von dem Pianisten Greg Baker überträgt Eckart Breitschuh einfühlsam Brels Chansons in die deutsche Sprache – tief berührend und dabei werkgetreu.

BREITSCHUH SINGT BREL.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Breitschuh singt BREL – The Boys Are Back in Town!

Kulturschloss Wandsbek, Königsreihe 4, 22041 Hamburg.
Nach einem kurzen Ausflug in Niedersachsens Plat Pays schwelgen die Schwerenöter Breitschuh und Baker einmal mehr auf heimatlichem Boden in Brels wuchtigen Chansons. Im herbschönen Stadtteil Wandsbek bringen sie am Freitag, den 18.03. 2016 um 20 Uhr die ehrwürdigen Steine des Kulturschlosses zum Weinen. Kommen! Sehen! Hören! Fühlen! Staunen!

Breitschuh singt BREL – The Boys Are Back in Town!.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Breitschuh singt BREL – Ich war noch nie in Wolfenbüttel

Samstag, 12. März 2016 um 20 Uhr im KleinKunstKabarett, Ahlhumer Straße 25, 38302 Wolfenbüttel.
Breitschuh und Baker, die beiden tolldreisten Advokaten des aufrüttelnden Chansons, reisen diesmal weit in die karge Prärie Niedersachsens nach Wolfenbüttel, wo im KleinKunstKabarett in der Ahlhumer Straße seit je die Fahne der Kultur hochgehalten wird. Wolfenbüttel, wir freuen uns auf Euch!

Breitschuh singt BREL – Ich war noch nie in Wolfenbüttel.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Breitschuh singt BREL – Zwei Himmelhunde auf dem Weg ins Wochenende

Samstag, 20. Februar 2016, Chavis Kulturcafé, Detlev-Bremer-Straße 41, 20359 Hamburg

Der Februar zieht uns zurück ins kleine Café auf St. Pauli, wo vor vielen vielen Jahren unser erster öffentlicher Auftritt stattfand. Ein Klavier, das vor Patina kaum stehen kann, kein Mikro weit und breit und ringsum die nettesten Menschen, was wil man mehr! Neue Chansons? Klar, haben wir!
Wir sehen uns im Chavis, ihr Lieben!

(3) Breitschuh singt BREL – Zwei Himmelhunde auf dem Weg ins Wochenende.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Januarneuigkeiten von Breitschuh singt BREL

Hochverehrtes Publikum,

2016 ist ja schon in vollem Schwange, trotzdem Euch und Ihnen allen noch einmal ein Frohes Neues Jahr!
Hier im Hause Breitschuh singt BREL herrscht frohe Erwartung der ersten Konzerttermine des Jahres, am 29. Januar fällt der Startschuss im Logensaal in den Hamburger Kammerspielen, gefolgt von verschiedensten Auftritten in und um Hamburg. Stetig füllt sich unser Terminplan, im Oktober 2016 werden wir wieder auf Deutschlandtournee gehen.

Doch ganz oben auf der Zu-tun-Liste steht unsere CD, die dieses Frühjahr werden soll. Die Proben laufen gut, wir haben das Ensemble auf Gesang, Piano und Bass reduziert, die Arrangements stehen und freuen uns auf unsere Studiotermine im März. Das wird!
Doch eine CD ist mehr als Klang und Tschingderassassa. Rechte wollen geklärt sein, Kosten kalkuliert, Fotos gemacht und Bookletillustrationen angefertigt sein. All das geht nun seinen Weg, und wenn uns der Himmel nicht auf den Kopf fällt, werden wir in der zweiten Jahreshälfte mit unserem Tonträger durchs Land touren.
Als kleiner Vorgeschmack hier die Bookletillustration zu “Die Alten”.

diealtenbooklet

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Breitschuh singt Brel – Arabesques Hamburg

Ein Frohes Neues Jahr allüberall!
Wir freuen uns, dass unser erstes Konzert 2016 im Rahmen des deutsch-französischen Kulturfestivals Arabesques stattfindet. Unter der Überschrift “Les grands ports / Heimat und Exil” sind wir am 29. Januar um 20.15 Uhr auf der Bühne des Logensaals zu finden, um mit unserem Programm “Daheim ist so weit von zu Hause” Jacques Brel im linguistischen Exil willkommen zu heißen.
Wir sehen uns da, Ihr Lieben!

BsB176c
Foto: Paula Voss/paulonka

Chanson I Breitschuh singt Brel – Arabesques Hamburg.

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin