Tourtagebuch 18.10. 2015: Worms – Asperg

Sonntag Morgen erwachen wir in den Gästebetten von Ulrikes Villa in Worms-Heppenheim. Ulrike, Eckarts Schwester, die auch die Konzerte im Milango-Haus organisiert hat, versorgt uns mit Kaffee und Frühstück.

worms02

Wir googeln die Strecke nach Asperg, unserer nächsten Station, und sind erleichtert: 1 Stunde 24, das machen wir mit links! Greg trainiert noch ein Stündchen die Tonleitermuskulatur, Eckart vertut sich in der Wormser Fußgängerzone, und am frühen Nachmittag geht es weiter.

asperg10

Um 16 Uhr erreichen wir Asperg und haben ein Problem: Greg will ausruhen, aber Eckart hat Hunger. Allein, im ländlichen Baden-Württemberg ist Sonntags vor 17.30 keine Kneipe geöffnet! Konzertbeginn ist um 19 Uhr, Soundcheck und Lichtprobe stehen auch noch an, wie soll das alles gehen?

asperg03

asperg08

Ganz einfach: Wir fahren direkt ins Glasperlenspiel für den Soundcheck, sitzen pünktlich um 17.30 im Hotelrestaurant, ruhen dann kurz aus und sind um 18.47 vor Ort und bereit für unseren Auftritt. Das Konzert läuft sehr gut. Das Asperger Publikum ist herzlich und dankbar. Sonja, Klaus und Thomas, die Veranstalter, sind begeistert, schenken uns fleißig Riesling ein und laden uns direkt fürs nächste Jahr ein.
Danke, Sonja, Klaus und Thomas, danke, Asperg. Wir kommen wieder!

asperg12

Teilen Sie uns!
facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin